Unsere Aktion zum Giving Tuesday

Psst - die Delfine schlafen

Immer mehr Feriengäste aus der Schweiz und der ganzen Welt möchten mit wilden Delfinen im Roten Meer schwimmen. Der Delfintourismus in den Riffen vor Hurghada und El Gouna in Ägypten boomt. Den Preis zahlen die Delfine: täglich werden sie von unzähligen Booten unter lautem Hupen und Johlen verfolgt, oft stundenlang in rasantem Tempo und ohne Sicherheitsabstand. Duzende Touristen springen mitten in die Delfingruppen für das kurze Vergnügen, sie aus der Nähe zu sehen oder gar zu berühren.

Unsere Verhaltensforschung zeigt: dieser Delfintourismus stört nicht nur uns, sondern - viel gravierender - den Schlaf der Delfine! Die Tiere brauchen in diesen Riffen dringend Ruhe, um sich nach der nächtlichen Jagd zu erholen, soziale Kontakte zu pflegen und ihre Jungtiere zu säugen. Stattdessen erfahren sie an diesen Orten nun permanenten Stress und ein erhöhtes Risiko von Verletzungen durch Schiffsschrauben und Infektionen durch Körperkontakt mit Menschen.

Die lokalen Anbieter von Delfintouren und die Behörden setzen die bestehenden verbindlichen Massnahmen für einen nachhaltigen Delfintourismus nicht konsequent um. Wir bieten zweifach Hand. Wir führen Workshops für Bootscrews von Delfintouren-Anbietern und Interessierte durch, in denen die Teilnehmer erfahren, wie wertvoll eine gesunde Delfinpopulation für das Riff und die lokale Bevölkerung ist und wie sie diese erhalten können. Und: wir bilden die zuständigen Ranger weiter und begleiten sie auf ihren Patrouillen auf dem Meer, um sie bei der praktischen Durchsetzung der bestehenden Schutzmassnahmen zu unterstützen: der Einhaltung der Schutzzonen und des Verhaltenscodex für Delfinbegegnungen. Beides ist dringend nötig, damit die Delfine in Zukunft wieder ruhig schlafen können.

Helfen Sie uns, gemeinsam den Schlaf der Delfine im Roten Meer zu bewachen.

Mit einer Spende von CHF 35 ermöglichen Sie einen Workshop vor Ort.

Mit einer Spende von CHF 95 können wir uns an einem Tag gemeinsam mit den zuständigen Rangern auf Patrouille begeben und uns auf dem Meer für einen respektvollen Delfintourismus einsetzen.

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Was Sie ausserdem tun können:

  1. Informieren Sie sich. Hier im Code of Conduct finden Sie konkrete Verhaltensregeln für respektvolle Delfinbegegnungen: unseren Verhaltenskodex oder "Code of Conduct".
  2. Buchen Sie nur bei verantwortungsvollen Tourenanbietern. Sie erkennen diese daran, dass sie keine Sichtungsgarantien geben - diese gibt es für Wildtiere nie! - , dass sie Wissenswertes über die Biologie der Tiere vermitteln und den Artenschutz unterstützen.
  3. Erzählen Sie möglichst vielen Menschen vom unhaltbaren Zustand des Delfintourismus am Roten Meer. Helfen Sie uns, den "Code of Conduct" weit zu verbreiten.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Weitere Informationen zum Giving Tuesday.

Schlafende Delfine

Zum Seitenanfang